PSG 4:4 - Montpellier spitze

Sein Tor stoppte die Aufholjagd vom OM: Paul Baysse
Ein Topspiel, das den Namen verdiente, gab es im Stade Gerland. Die zuletzt kriselnden Gastgeber aus Lyon verlangten Paris St. Germain alles ab und hatten am Ende etwas Pech als Guillaume Hoarau in der Nachspielzeit doch noch der 4:4-Ausgleich gelang. PSG-Coach Carlo Ancelotti blieb damit weiter ungeschlagen, musste aber die Tabellenführung an Konkurrent Montpellier abgeben (1:0 gegen Bordeaux). Marseilles Aufholjagd wurde vorerst in Brest gestoppt.

Eine spektakuläre 4:4-Punkteteilung zwischen Olympique Lyon und Paris St. Germain hatte der 25. Spieltag der Ligue 1 zu bieten. Beide Seiten agierten mit offenem Visier und suchten ihr Heil in der Offensive. PSG-Trainer Carlo Ancelotti bewies mit der Startnominierung von Guillaume Hoarau zudem ein glückliches Händchen. Erst zum zweiten Mal in dieser Saison durfte Hoarau von Beginn an ran. In der 21. Minute eröffnete der Stürmer den Torreigen und in der vierten Minute der Nachspielzeit sicherte er den Parisern noch das Remis. Zwischenzeitlich drehten die Gastgeber den 0:1-Rückstand in eine 3:1- bzw. 4:2-Führung. Alleine das 3:1 durch Michel Bastos war schon das Eintrittsgeld wert. Trotz der am Ende für Lyon schmerzhaften Punktteilung, hatte das Team von Remi Garde, nach den zuletzt schwachen Spielen, einiges an Kredit zurück gewonnen.

Zwei Stunden zuvor hatte bereits der härteste Titelkonkurrent der Hauptstädter vorgelegt. HSC Montpellier bezwang durch einen späten Treffer von John Utaka (81.) das zuletzt starke Team aus Bordeaux mit 1:0. Damit übernahm der Underdog nach sechs Spieltagen auf Rang zwei wieder den Platz an der Sonne.

Nach neun Spielen ohne Niederlage musste Olympique Marseille vorerst einen Rückschlag im Kampf um die Spitzengruppe verkraften. Bei den Remiskönigen von Stade Brest (schon 14 Punkteteilungen) netzte Paul Baysse im Anschluss an einen Eckball per Kopf zum einzigen Treffer der Partie ein (17.). In einer insgesamt guten Partie vergab Brandao die beste einiger guter Möglichkeiten für OM. Eine Maßflanke mit dem Außenrist setzte der Brasilianer auf fünf Metern unbedrängt an den Pfosten. Marseille büsste drei Platze ein und war nun Achter.

Im Tabellenkeller wurde derweil die Luft für den FC Sochaux immer dünner. Beim FC Toulouse kassierte das Team von Mehmet Bazdarevic mit dem 0:2 bereits die 13. Saisonniederlage. Vor allem im Sturm drückt der Schuh. In den letzten zehn Spielen erzielten die Kicker der französischen Industriestadt lediglich einen Treffer. Zudem blieb die Mannschaft seit nunmehr zwölf Spielen ohne Dreier.

Ligue 1 - 25. Spieltag

Samstag, 25.02.2012
2:055'
Francois Coty (Ajaccio) · Zuschauer: 5300 · Schiedsrichter: Brnoit Millot
1:030'
2:032'
Parc des Sports (Annecy) · Zuschauer: 10700 · Schiedsrichter: Nicolas Rainville
La Mosson (Montpellier) · Zuschauer: 21300 · Schiedsrichter: Bartolomeu Varela
1:050'
Allianz Riviera (Nizza) · Zuschauer: 6100 · Schiedsrichter: Benoit Bastien ( Epinal )
1:078'
2:081'
Stade du Hainaut (Frankreich) · Zuschauer: 14000 · Schiedsrichter: Pascal Vileo
0:121'
1:134'
2:136'
3:245'
4:257'
4:373'
4:490'
Stade Gerland (Lyon) · Zuschauer: 37300 · Schiedsrichter: Fredy Fautrel
Sonntag, 26.02.2012
1:017'
Francis-Le Blé (Brest) · Zuschauer: 15200 · Schiedsrichter: Ruddy Buquet ( Amiens )
2:055'
Le Stadium Municipal (Toulouse) · Zuschauer: 11400 · Schiedsrichter: Alexandre Castro
0:140'
1:190'
Route de Lorient (Rennes) · Zuschauer: 19800 · Schiedsrichter: Clement Turpin ( Montceau-les-Mines )
TabelleSpieltags-Statistik

Wir wussten, dass Bochum mit dem neuen Trainer ganz anders auftritt - mit Ruhrpott-Mentalität und Kampf um jeden Grashalm.

— Alexander Strehmel