Levante behauptete die Tabellenführung

Sicherte Espanols drittes 1:0 in Serie mit seinem Kopfballtreffer: Walter Pandiani
Espanyol und Athletic Bilbao bestätigten ihre Aufwärtstrends und kletterten im Mittelfeld munter bergauf, derweil Real Betis´ letztes Erfolgserlebnis schon ein Weilchen zurück lag. Levante siegte in einem spannenden Match gegen Real Sociedad.

In den ersten vier Punktspielen ließ Real Betis nichts liegen und konnte für zwei Spieltage sogar die Spitze der Primera Division erobern. Mit der 0:1-Auswärtspleite bei Espanyol Barcelona schob das Team aus Sevilla dem Raketenstart jedoch fünf Niederlagen am Stück hinterher. „Bis zum Gegentor von Pandiani haben wir gut gestanden. Es war ein ausgeglichenes Spiel“, hatte Betis-Coach Pepe Mel nicht viel an der Leistung seiner Mannschaft auszusetzen. Mit dem bisher Erreichten (12 Punkte, Rang 8) war er ebenfalls nicht unzufrieden. „Die Lage in der Tabelle ist akzeptabel. Aber natürlich müssen wir diese Niederlagenserie brechen.“ Für Espanyol entwickelte sich der Saisonlauf fast gegenläufig: Nach durchwachsenem Start feierten die Katalanen ihren dritten Sieg in Folge und ließen Real Betis hinter sich (von Platz 8 auf 6). Ein unverkennbarer Aufwärtstrend konnte auch Athletic Bilbao bescheinigt werden. Das 3:0 gegen Atletico Madrid war der bislang klarste Saisonsieg der Basken und bereits das fünfte Spiel in Serie ohne Niederlage. Die Führung kam etwas glücklich zustande; ein Schuss von Goalgetter Llorente wurde unhaltbar für Gästekeeper Courtois abgefälscht (68.). Nur wenig später brachte Llorente dann einen Kopfball zum vorentscheidenden 2:0 in Atleticos Gehäuse unter (71.); wiederum nur kurz darauf fand ein Freistoß von Toquero seinen Weg ins Tor (75.).

Levante UD wehrte den Angriff von Real Madrid (3:0 gegen Villarreal) und dem FC Barcelona (1:0 beim FC Granada) auf die Tabellenspitze erfolgreich ab. Die Gastmannschaft von Real Sociedad forderte dem Spitzenreiter, der den jüngsten Vereins-Boss Spaniens (Quico Catalan, 34 Jahre) und das älteste Erstligateam (Durchschnittsalter über 28 Jahre) stellt, allerdings einiges ab. Zur Pause führte Sociedad mit 1:0 (4., Estrada) und auch nachdem Levante das Spiel gekippt hatte (56., Nano/61., Valdo), setzte der späte Ausgleichstreffer von Martinez (86.) den Tabellenführer unter Druck. In der dritten Minute der Nachspielzeit bescherte ein Freistoßtreffer des wenige Minuten zuvor eingewechselten Suarez aus mehr als 20 Metern den 3:2-Erfolg des Überraschungsteams.

André Schulin

Primera División - 10. Spieltag

Dienstag, 25.10.2011
0:133'
Nuevo Los Carmenes (Granada) · Zuschauer: 15400 · Schiedsrichter: Cesar Muñiz Fernández
1:037'
1:162'
1:269'
2:290'
Ramon Sanchez Pizjuan (Sevilla) · Zuschauer: 35000 · Schiedsrichter: Alfonso Alvarez Alvarez Izquierdo
Mittwoch, 26.10.2011
0:17'
1:162'
1:266'
2:276'
CSKA-Stadion (Moskau) · Zuschauer: 10000 · Schiedsrichter: Romero Paradas
0:182'
La Romareda (Saragossa) · Zuschauer: 28000 · Schiedsrichter: Lucila Venegas
0:14'
1:156'
2:161'
2:286'
Ciudad de Valencia (Valencia) · Zuschauer: 12000 · Schiedsrichter: Ignacio Iglesias Iglesias Villanueva
Teresa Rivero (Madrid) · Zuschauer: 11000 · Schiedsrichter: Miguel Angel Ayza Gamez
1:265'
Son Moix (Mallorca) · Zuschauer: 13000 · Schiedsrichter: Carlos del Cerro Grande ( Madrid )
1:06'
2:011'
3:031'
Santiago Bernabeu (Madrid) · Zuschauer: 60000 · Schiedsrichter: Miguel Angel Perez Lasa
Donnerstag, 27.10.2011
Nou Estadi Cornella-El Prat (Barcelona) · Zuschauer: 26000 · Schiedsrichter: José Antonio Teixeira Vitienes
1:068'
2:071'
3:075'
San Mames (Bilbao) · Zuschauer: 32000 · Schiedsrichter: José Antonio Teixeira Vitienes
TabelleSpieltags-Statistik

In Offenbach brauchst Du eher einen Wohnwagen als eine Wohnung, so schnell bist Du wieder weg.

— Peter Neururer